Forschung

Von grundlagenorientierter Forschung bis hin zur Versorgungsforschung - so lässt sich das Spektrum der Spitzenforschung an den Standorten der Universitätsmedizin in Deutschland definieren.

Im Jahr 2011 verausgabten die 36 Standorte der Hochschulmedizin 1,5 Milliarden Euro Drittmittel. Dies ist ca. ein Drittel der Drittmittel aller 108 Universitäten.


Anteil der verschiedenen Drittmittelgeber an den verausgabten Drittmitteln (Bundesdurchschnitt 2011; Daten der Landkarte Hochschulmedizin)



An Universitäten mit Medizinischen Fakultäten ist die Hochschulmedizin oft für über die Hälfte der Drittmitteleinnahmen verantwortlich.

Innerhalb der Forschungslandschaft nehmen die Medizinischen Fakultäten eine wichtige Position ein. Sie sind beteiligt an zahlreichen Sonderforschungsbereichen, Graduiertenkollegs und weiteren koordinierten Programmen. Auch im Rahmen der Exzellenzinitiative sind eine Vielzahl der Medizinischen Fakultäten Teil der ausgewählten Einrichtungen oder Initiatoren der geförderten Programme.

Die Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Fakultäten und Fachbereiche sind vielfältig und reichen von A wie Allergologie bis Z wie Zelluläre Differenzierung. Eine Übersicht findet sich in der Landkarte Hochschulmedizin.